Was ist solare Kühlung?

Solare Kühlung im Weingut Peitler (c) S.O.L.I.D/Austria Solar

Was nach einem Oxymoron klingt ist tatsächlich möglich. Kühlen mit der Kraft der Sonne – auch solares Kühlen genannt. Letzte Woche wurde die solare Prozesswärme etwas näher erklärt, heute geht es weiter mit der solaren Kühlung.

Wie solare Kühlung funktioniert

Es gibt verschiedene Arten der solaren Kühlung. Die offensichtlichste ist die Kombination einer PV-Anlage mit einer Klimaanlage, wo eben der Strom für die Anlage aus Sonnenstrom gewonnen wird. Die klassische Klimaanlage bracht aber sehr viel Strom.

Hier setzt die Alternative an, die thermische Kühlung. Jede/r kennt den Effekt, wenn man sich im Sommer mit einem Blumensprüher auf de Haut sprüht. Man fühlt sofort eine angenehme Abkühlung. Die feinen Wassertröpchen kondensieren auf der Haut und entziehen ihr dabei Wärme. Bei der solarthermischen Kühlung wird ein Kältemittel über Wasserrohre versprüht und entzieht diesen Wärme – mit dem abgekühlten Wasser wird dann das Gebäude gekühlt. Wird das Gebäude über Luft gekühlt, sprüht man Wasser in die mit Solarenergie erhitzte Zuluft, um ein angenehmes Klima in den Räumen zu erzeugen. Diese beiden Techniken sind hier genauer beschrieben.

Wo solare Kühlung verwendet wird

Gekühlt werden derzeit vor allem Bürogebäude, Laboreinrichtungen, Hotels und Industrieanlagen, vereinzelt auch Krankenhäuser, Sportcenter oder Weinkeller. Die Kosten solarer Kältemaschinen liegen bei kleinen Leistungen um 1.100 Euro pro kW Kälteleistung, ab 200 kW bei 450 Euro pro kW. Für die Zukunft werden im kleinen Leistungsbereich Kosten unter 1.000 Euro pro kW angepeilt.

Technische Infos und Planungshilfen

Wer sich für eine solare Kühlanlage interessiert kann hier alles über den aktuellen Stand der Technik nachlesen. Die Stadt Wien hat außerdem eine Planungshilfe für das solare Kühlen von Bürogebäuden herausgegeben. Weitere Leifäden zum Thema findet man ebenfalls hier auf der Webseite.

Anlagenbeispiele

Österreich hat wirklich schon einiges in diesem Bereich geleistet. Hier findet man viele derzeit in Betrieb befindliche Anlagen inkl. genauer Beschreibung zu Kühllast, Speichervolumen und Kollektorfläche. Laufend kommen neue dazu, da man langsam vom Stadium der Demoanlagen in die Verbreitung kommt.

Weitere Artikel aus der “Was ist”-Reihe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>