Tag der Sonne – 394 mal in Österreich

Sonnenaufgang am Wörthersee (c) Renate Fuchs

Derzeit scheint  die Sonne ja zur Freude vieler, die die Sommertage genießen, so wie ich das tue, allein schon deswegen, weil auch die Büroarbeit bei Sonnenlicht besser von der Hand geht, als bei künstlicher Beleuchtung.

Und genauso wie viele andere Österreicher tanke ich gerne Sonnenenergie und freue mich über jeden Sonnentag.

Ebenso freue ich mich über den Tag der Sonne, unsere österreichweite Veranstaltung zu Wertschätzung dessen, was uns die Sonne tagtäglich liefert: Energie, die wir optimal nutzen können, in dem wir sie „einfangen“ und umwandeln: in Wärme, in Solare Kühlung.

In diesem Sinne haben wir von Austria Solar auch heuer wieder, zum 11. Mal, den Tag der Sonne am 4. bzw. 5. Mai 2012 gefeiert.Fast 400 Kindergärten, Schulen, Gemeinden, Betriebe und Beratungsstellen haben mitgewirkt, den Gedanken der Solaren Wärme weiter zu verbreiten und zu helfen, darauf aufmerksam zu machen, was uns tagtäglich kostenlos und einfach zu nutzen gegeben wird: Sonnenenergie.

Und da die Sonne nicht nur über Österreich scheint, wurde gleichzeitig auch der Europäische Tag der Sonne in zwanzig Ländern mit über 7.500 Veranstaltungen begangen.

Und für alle, die ihre Freude an der Sonne und ihr Interesse an der Nutzung dieser umweltfreundlichen, nachhaltigen und vor allem kostenlosen Energie auch nächstes Jahr bekunden wollen, bitte vormerken: am 3. bzw. 4. Mail 2013 findet der 12. Tag der Sonne statt!

Tag der Sonne - Veranstaltung am Wallersee (c) Birgit Winkler

Der sonnigste Jahresbericht aller Zeiten

Unser aktuellster Coup ist in aller Munde. Austria Solar hat den ersten solarbetriebenen Jahresbericht weltweit!! Er ist nur lesbar, wenn die Sonne ihre Muskeln spielen lässt! Hier möchte ich kurz erzählen, wie es dazu gekommen ist.

Für unseren Jahresbericht hatte die bayrische Werbeagentur SERVICEPLAN einen ganz besonderen Vorschlag: mit einem speziellen Druckverfahren aus den USA einen solarbetriebenen Bericht zu produzieren. Ich dachte: was ist das denn? Doch die Neugier siegte und wir staunten nicht schlecht, als wir das Ergebnis bekamen. Tolle Leistung, alle Achtung!

Die lichtempfindlichen ersten Probedrucke waren eher nicht so beeindruckend, man sah sofort alles – es wurde nur bei Sonne noch dunkler. Ich dachte: ob das etwas wird? Die Agentur und die Druckerei feilten intensiv an der Technik, dann kam das spacig silbrig glänzend verpackte Endprodukt, ich ging zum Fenster – es war ein sonniger Tag – und war baff. Den Bericht rasch durchblättern: alle Seiten leer. Eine Seite aufschlagen und ins Licht halten: wusch und die Seite war gefüllt. Den Bericht zuklappen, kurz warten, wieder aufklappen: Wieder leer. Das gibt´s nicht! dachte ich. Es ist meine Lieblings-Solarüberraschung geworden. Spektakulärer kann man die Kraft der Sonne nicht zeigen! Als ob das noch nicht genug wäre, wurde außerdem ein tolles Video darüber erstellt. Wir bedanken uns an dieser Stelle sehr herzlich!

Unser solarbetriebener Jahresbericht ist nun bei den weltweit 30 wichtigsten Werbe- und Designpreisen eingereicht. Das Interesse ist bereits jetzt enorm: vom Bundeskanzleramt über Ernst & Young bis zur University of Sussex wollen alle den Bericht haben. Führende Design-Blogs in den USA und das Top-Werbemagazin “Wallpaper” möchten darüber berichten. Auch in der Drucktechnik-Szene macht der Bericht die Runde. Deutsche Online-Medien berichten, dass sich damit “Austria Solar als konsequent innovativer Branchenverband der österreichischen Solarwirtschaft positioniert”