Förderung für Solare Großanlagen 2012 gestartet!

Solare Grossanlagen werden bis 21.9 wieder gefördert (c) Austria Solar, Paradigma

Wie sagt man so schön? Gut Ding braucht Weile. Nach einiger Verzögerung ist nun wieder die Förderung für solare Großanlagen gestartet! Solare Großanlagen bergen ein ungemeines Potenzial in Österreich und es ist zu erwarten, dass diese Art der Energieerzeugung gerade für Gewerbebetriebe mit hohem Wärmebedarf und steigenden Energiekosten unumgänglich wird.

Über solare Prozesswärme haben wir hier schon mal berichtet. Auch solare Kühlung wurde bereits erklärt. Falls Sie sich damals gedacht haben: “Alles toll, aber wie kann ich so etwas umsetzen” kommt hier nun die Antwort. Der Klima und Energiefonds hat ein neues Programm aufgelegt, bei dem es nicht nur 40 % Förderung für die Investitionskosten gibt sondern auch professionelle Beratung im Vorfeld, damit keine Planungsfehler bei diesen doch oft komplexen Projekten passieren.

Es geht vor allem darum, Demonstrationsanlagen für komplexe Anwendungen zu bauen, die dann flächendeckend in Österreich eingesetzt werden können. Gefördert werden Anlagen mit einer erforderlichen Mindestgröße von 100 m² Kollektorfläche in den Bereichen:

  • Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben
  • Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen (Mikronetze, Nah- und Fernwärmenetze)
  • Hohe solare Deckungsgrade (über 20 % am Gesamtwärmebedarf) in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
  • Solar unterstützte Klimatisierung und deren Kombination mit solarer Warmwasseraufbereitung und Heizung in Zeiten ohne Kühlbedarf

Für interessierte Unternehmen wurde ein Leitfaden für die Ausschreibung erstellt. Wer noch nicht so recht weiß, ob eine Anlage für seinen Betrieb in Frage kommt, kann sich vorab an die unabhängige Forschungseinrichtung AEE-Intec wenden.

WICHTIG: Die Einreichfrist läuft von 13.6.2012 – 21.9.2012 und es müssen davor Termine für die Begleitforschung in die Zeitplanung einbezogen werden. Das Sommerloch in Unternehmen eignet sich hervorragend für diese Art der Strategiearbeit.

Weitere Infos und Ansprechpartner finden Sie hier.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>