x

Solarwärme

Umfassende und firmenunabhängige Infos rund um Solaranlagen

Austria Solar Newsletter 5-2017


Neues Mitglied LME GmbH

Seit Mai 2017 ist die LME GmbH Mitglied im Verband Austria Solar. Das Unternehmen ist ein wichtiger Zulieferer der Solarwärmebranche und produziert Frischwassermodule, Wohnungsstationen, Mischergruppen etc. für Erstausrüster, Händler und Installateure. Seit 2015 residiert die Firma in einem Null-Energie-Gebäude mit 300 m2 Büro und 2.000 m2 Produktions- und Lagerfläche, hier wird Zukunft gelebt! Das Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u. a. als Austrian Leading Companies Sieger 2015 in Oberösterreich. Wir heißen das neue Mitglied herzlich willkommen!

Über LME GmbH


9. Juni 2017: 1. SONNENHAUS Tagung in Österreich – schon 100 Anmeldungen!

Austria Solar und die Initiative Sonnenhaus veranstalten am 9. Juni 2017 die 1. SONNENHAUS Tagung in der Wirtschaftskammer Österreich – schon über 100 Fachleute nehmen teil, jetzt schnell anmelden! Zu der Veranstaltung sind Solarfirmen, Planer, Ziviltechniker, Architekturbüros, Baufachgewerbe, Installationsbetriebe und Gebäudetechniker eingeladen. Bei der Tagung werden Informationen zu aktuellen Entwicklungen und Förderungen beim Sonnenhaus aus erster Hand geboten!

WANN:
Freitag, 09. Juni 2017 von 09:00 - 16:00 Uhr

WO:
Wirtschaftskammer Österreich, Sky Lounge, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien

Tagungsprogramm & Anmeldung zur 1. SONNENHAUS Tagung


Kurzbericht zum 27. Symposium Thermische Solarenergie, 10.-12.5.2017

Das 27. Symposium Thermische Solarenergie in Bad Staffelstein (D) gibt jährlich einen Überblick zu Marktzahlen und aktuellen Trends bei Solarwärme. Der Solarmarkt Deutschland verzeichnete 2016 einen Marktrückgang von - 8 % bei 743.500 m2 Neuinstallationen. Im 1. Quartal 2017 betrug der Rückgang - 11 % gegenüber 2016, mit 129.000 m2 Neuinstallation. Insgesamt sind in Deutschland 2,2 Mio. Solarwärmeanlagen mit 19,2 Mio. m2 in Betrieb, 10 % aller Heizanlagen sind mit einer Solaranlage kombiniert. Der Anteil erneuerbarer Wärme liegt in Deutschland bei 14 % des Wärmebedarfs, in Österreich bei 34 %. Die Förderungen über das Marktanreizprogramm sind gut wie nie zuvor, der Förderdschungel aber für Kunden teilweise nicht durchschaubar. Der rote Faden der Tagung heuer waren Systemlösungen mit Solarwärme, den Eröffnungsvortrag von Austria Solar & Solrico dazu finden Sie unten als Download. In mehreren Vorträgen und Postern wurden PVT-Kollektoren diskutiert, eine Übersichtsstudie des SPF (CH) analysierte 56 PVT-Produkte weltweit, die in ca. 300 Anlagen mit 15.000 m2 installiert sind. Auch die Digitalisierung war heuer ein Thema, die Künstliche Intelligenz bei Solar-/Heizungsreglern wird in Zukunft stärker kommen.

Vortrag von Austria Solar & Solrico zu Solarwärme-Systemlösungen der Zukunft


Globale Energiewende schreitet voran

Eine globale Energiewende mit 100 % erneuerbarer Energie ist machbar und realistisch, ist die Mehrzahl der 114 Experten aus allen Kontinenten überzeugt, die im Jahr 2016 von der renommierten Pariser Organisation REN zur Energiezukunft befragt wurden. Der im April 2017 veröffentlichte "REN Renewables Global Futures Report" zeigt, dass die Energiewende global gesehen immer noch am Anfang steht, aber sich sehr rasch entwickelt. So wird erst 8 % des weltweiten Wärmebedarfs erneuerbar gedeckt, obwohl vor allem Afrika und der Nahe Osten gigantische Solarenergiepotenziale zur Verfügung hätten. In vielen tollen Infografiken ist der aktuelle Stand zu Strom, Wärme und Verkehr dargestellt. Die Befragung zeigt auch, wie rasch die Experten mit der Energiewende in diesen Sektoren rechnen. Empfehlung zum reinschauen!

REN21 Renewables Global Futures Report - mit über 40 Infografiken!


EU-Energieeffizienzlabel für Heizungen: Austria Solar informiert Verbraucher

Seit über einem Jahr ist ein Energielabel für Heizgeräte und Warmwasserbereiter am Markt, welches bei jedem Kauf eines Gerätes Auskunft über die Effizienzklasse gibt. Das Label reicht von der niedrigsten Klasse G bis zu A+++, der effizientesten Lösung. Die Kategorie A+ und darüber ist nur mit erneuerbarer Energie erreichbar. Für die Kombination der Heizung mit einer Solarwärmeanlage gibt es ein Verbundanlagenlabel, zu dessen Bewerbung seit Anfang 2015 ein im Rahmen von Horizon 2020 von der EU-Kommission finanziertes Projekt LabelPack A+ läuft. Neben Österreich sind Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Portugal daran beteiligt. Das Verbundanlagenlabel ist ein leicht verständliches Instrument, um Verbraucher bei der Entscheidung für eine Heizung mit Solarwärmeanlage zu unterstützen. Austria Solar informiert mit einer Hotline, Broschüren, Messeauftritten und im Internet.

Alle Infos zum Verbundanlagenlabel für Heizung & Solaranlage